3 D Fotoeffekt in Gimp erstellen

Gimp bietet seinem Benutzer allerlei Einstellungsmöglichkeiten aber auch die Gelegenheit vieles auszuprobieren und Effekte auszutesten. Auch das Erstellen eines 3 D Fotoeffektes gehört dazu. Ein  3 D Fotoeffekt basiert auf dem Prinzip, dass ein gewöhnliches Foto so zugeschnitten wird, dass es wirkt, als ob Gegenstände oder Personen aus dem Bild herausragen würden.

Wie geht man vor?

Kanu-Bild

Im Prinzip ist es ganz simpel. Man sucht nach einem Bild, welches sich so zuschneiden lässt, dass es einen Bild in Bild-Effekt zulässt. Anschließend wird ein perspektivischer Bereich in dem Bild ausgewählt, der wie ein Foto wirkt. Um diesen Pseudo-Photobereich wird nun im nächsten Schritt der Gegenstand oder die Person mit ausgewählt, die aus dem Photo herausragen soll. Die überstehende Auswahl wird mit dem Radierer bzw. Entfernentaste entfernt.

Auswahl erstelleln


Feinabschluss

Rahmen Ziehen
Eigentlich wäre die Grundarbeit damit erledigt. Nun geht es noch darum das restliche Bild wie ein Photo erscheinen zu lassen. Dazu wird um das Bild ein Rahmen gezogen, der nicht in die herausragende Person oder den Gegenstand hineinragen darf. Damit etwas Dynamik in das Bild kommt, kann man das Bild leicht verbiegen. Die Funktion dazu ist im Menü Filter → Verzerren → Verbiegen. Hier wird die obere und untere Kante des Bildes nun leicht verbogen.  Ein leichtes Einrollen des Bildes ist mit der Funktion Filter → Verzerren → Einrollen möglich. Dabei wird eine Ebene erstellt, die eine eingerollte Kante darstellt. Diese wird im Anschluss an die Bildgröße angepasst. Anschließend wird der Ebene mit dem Photo und Rahmen ein Schatten hinzugefügt. Das erfolgt durch die Filtereinstellung Filter → Licht und Schatten → Drop Shadow.

Bild verbiegen

Um das Bild noch abzuschließen, wir im letzten Schritt ein Hintergrundbild in die unterste Ebene eingefügt. Dieses kann einen Tisch oder ähnliches darstellen. Wie ein 3 D – Effekt sinnvoll eingesetzt werden kann, können Sie auf der Seite Zeithaml.de einsehen.

Gimp 3d Effekt

Anmerkungen
Der 3 D Fotoeffekt wird von vielen Faktoren beeinflusst. Zum einen hängt der Effekt von dem Rahmen ab, den ein Foto erhält. Man kann diesen dick wie einen Bilderrahmen oder dünn wie ein Fotopapier gestalten. Auch Schatten, die das Bild wirft sind für den 3 D- Effekt verantwortlich. Kommt man ganz ohne Schatten aus, so würde die Tiefe des Bildes darunter leiden. Die Perspektive letztendlich ist jedoch maßgebend für den eigentlichen Effekt. Je nachdem in welcher Perspektive das Foto in dem Bild herausgeschnitten wird, wirkt das Bild als ob Leute daraus aussteigen oder Gegenstände herausragen würden. Wer das Bild noch etwas plastischer gestalten möchte, arbeitet zum Abschluss noch mit Verzerr-Funktionen, diese sorgen dafür, dass ein Bild nicht starr wirkt. Geben im daher noch etwas Bewegung. Eine einrollende Kante kann dem Bild den letzten Schliff verpassen, ist jedoch nicht zwingend notwendig.

Experimentieren Sie ruhig etwas herum. Auch Gegenstände oder die Landschaft kann aus dem Bild freigestellt werden. Berge oder Bäume, die aus einem Bild herausragen, sind auf jeden Fall ein Blickfang und sorgen in jedem Bild für ein gewisses Extra.