Kontrast und Helligkeit

Im Hauptmenü von gimp findet man unter dem Menüpunkt „Farben“ die Auswahl „Helligkeit/Kontrast“ in der Dropdown-Liste des Menüs. Die Funktionalität des Werkzeugs „Helligkeit/Kontrast“ beschränkt sich auch auf besagte Funktion. Man kann nicht direkt Einfluss auf einzelne Farben nehmen und diese aufhellen oder abdunkeln. Ebenso verhält es sich mit der Kontrastfunktion von gimp. Klickt man auf den Menüpunkt „Helligkeit/Kontrast“, so öffnet sich ein Dialogfenster zum Bearbeiten des Bildes.

Kontrast HelligkeitWie bei den vorherigen Farben-Funktionen von gimp kann man auch die Einstellungen unter gleichnamigem Begriff speichern und abrufen, wenn man eine Einstellung öfters braucht. Mit den Reglern „Helligkeit“ und „Kontrast“ kann man nun die eigentliche Feinarbeit vornehmen und Einstellungen nach belieben verändern. Dabei verändert man wie gesagt das ganze Bild, Ebenen oder eine Auswahl – und nicht nur Farbbereiche. „Diese Einstellungen als Werte bearbeiten“ ist ein Button, über den man direkt in die Farbwerte Einfluss nehmen kann. Nützlich ist an dieser Stelle auch die Vorschau-Option von gimp. Lassen Sie diese angeklickt, wenn Sie die Veränderung unter dem Einstellen von Helligkeit und Kontrast mitverfolgen wollen. Im Übrigen kann man auch direkt ohne Menüfunktion Kontrast und Helligkeit ändern, in dem man am linken und unteren Bildrand mit der Maus hin und her bewegt. Anschließend öffnet sich der Kontrast und Helligkeits-Dialog von selber.

Möchte man etwas skurille Bilder schaffen, dann empfielt es sich an diesen Regler herum zu spielen. Dann bekommt man noch mit der Funktion "Einfärben" durchaus popige Bilder, die sich zur Webgestaltung eignen.

Helligkeit